TV 1863 Weidhausen e.V.

Saisonabschluss der Männer

Weidhausen, Michelau (kag) – Vom Kampf an der Tabellenspitze profitierte am letzten Spieltag der Hallensaison 2018/19 der TV Weidhausen auch wenn er auswärts gegen HC 03 Bamberg mit 20:16 verlor.

In der Handball Bezirksoberliga konkurrierten die HSG Rödental/Neustadt und die Haspo Bayreuth II um die Meisterschaft. Grund genug für die Bayreuther, sich gegen den TV Ebern noch einmal mächtig ins Zeug zu legen. Mit 31:18 wurde der Gast aus Ebern deklassiert. Der Torreigen ließ die Trefferbilanz der Haspo-Reserve auf 146 Tore ansteigen.

Der TV Ebern als hartnäckiger Verfolger des TV Weidhausen konnte damit im Abstiegskampf keinen Boden mehr gut machen. Ihm blieb mit 9:31 Punkte der vorletzte Tabellenplatz. Mit nur einem Punkt plus (10:30) konnte sich der TV Weidhausen in Sicherheit bringen und damit die 20:16 Auswärtsniederlage im letzten Saisonspiel verschmerzen.

Dass es für die Steinberger-Schützlinge gegen den HC 03 Bamberg schwer werden würde, konnte man erwarten. Die Domstädter setzten auf einen Sieg gegen Weidhausen und auf eine Niederlage der SG Bad Rodach/Großwalbur gegen den HSV Hochfranken II. Den Gefallen taten ihnen die Badstädter jedoch nicht. Sie siegten mit einem Tor Vorsprung und behaupteten damit ihre Position (20:20) gegen Bamberg (19:21) in der Tabelle.

Das Fazit des letzten Spieltags aus der Sicht des TV Weidhausen lautet somit gut gekämpft aber trotzdem verloren. Lob gebührt einem starken Büttner-Trio, das allein 12 der 16 erzielten Tore für sich verbuchen konnte. Doch am Ende stellten die Gastgeber mit zwanzig Treffern die bessere Mannschaft.

Die Partie war auf beiden Seiten von der Abwehrarbeit geprägt. Während beim TV Weidhausen Christian Büttner mit sechs Feldtoren herausragte stellte Bamberg mit Matthias Hoh den erfolgreichsten Werfern. Der verdankte seine sechs Treffer allerdings einer sauberen Siebenmeterbilanz (3/3). Weidhausen war mit Sebastian Büttner vom Punkt aus weniger erfolgreich (1/3).

Die Niederlage der Gäste deutete sich schon zur Pause an als Sebastian Büttner zum Seitenwechsel eine Siebenmeterchance zum Anschlusstreffer vergab (8:6). Danach bauten die Domstäter langsam aber kontinuierlich aus und siegten am End mit vier Toren.

Schiedsrichter: H. Fischer, R. Löhner

Tore für den TV Weidhausen: C. Büttner 6, F. Büttner 3, S. Büttner 3/1, L. Schrepfer 2, T. Pechauf 1, N. Reichel 1.

Tore für HC 03 Bamberg: M. Hoh 6/3, J. Sommer 3, P. Pfründer 3, J. Perlinger 2,, T. Nostheide 2, M. Herold, J. Kraus, C. Kustos, J. Kemmer je 1.

:.